Geschichte

Die Ludothek Langenthal wurde 1980 durch einige initiative Frauen aus unserer Gemeinde ins Leben gerufen. Ein Unterfangen, das damals mit misstrauischen Blicken gewürdigt wurde, konnten sich doch die wenigsten unter diesem Namen etwas Konkretes vorstellen.

Inzwischen hat sich die Ludothek zu einer beliebten Institution für Spielfreudige jeden Alters entwickelt, können doch die Spiele gegen eine bescheidene Gebühr für vier Wochen ausgeliehen werden.

Die Betreuung und Verwaltung der Ludothek liegt in den Händen von ehrenamtlich tätigen Ludothekarinnen, welche sich die Aufgabe teilen, die Wünsche der grossen und kleinen Kunden aus Langenthal und Umgebung zu erfüllen.

Laufend wird neues Spielmaterial erforscht um das Sortiment auf dem neusten Stand zu halten. Dabei werden gerne Anregungen und Wünsche unserer Kundschaft berücksichtigt. Finanziell getragen wird die Ludothek durch Mitgliederbeiträge, Ausleihgebühren, Spenden und Einnahmen aus Anlässen.

Die Stadt Langenthal stellt uns die Räumlichkeiten an der Käsereistrasse 5 unentgeltlich zur Verfügung.

In wirtschaftlicher Hinsicht wird es immer schwieriger, Mittel zu beschaffen, verschlingen doch Neuanschaffungen und der Unterhalt der Spiele beachtliche Summen.

In der Ludothek Langenthal werden die vielen verschiedenartigen Spiele nicht einfach ausgeliehen, sondern die zum Teil ausgebildeten Ludothekarinnen machen es sich zur Aufgabe, spielberatend und spielanimierend zu wirken. Ihr grosses Anliegen ist es, durch gute, anregende und lehrreiche Spiele das Spielen als Freizeitgestaltung und als kulturelle Betätigung zu fördern.

Herausfordernd ist es auch, Menschen für eine sinnvolle, jedoch ehrenamtliche Tätigkeit zu gewinnen. Wer sich gerne für eine gute Sache engagieren möchte, ist herzlich zu einer Schnuppertour bei uns eingeladen. Wir freuen uns auf einen Besuch von Ihnen.